7 Dinge, die man(n) beim 1. Date vermeiden sollte

7 Dinge, die man(n) beim 1. Date vermeiden sollte

Jeder kennt solche Situationen: Das erste Treffen hätte scheinbar nicht besser laufen können. Das Essen hat geschmeckt, die Gespräche waren gut und man(n) durfte seine Begleitung sogar nach Hause geleiten. Die Vorfreude auf ein Wiedersehen ist gigantisch. Doch sie meldet sich nie wieder. Manchmal stimmt die Chemie einfach nicht, und das ist auch völlig okay. Vielleicht ist der Gentleman aber in eins der vielen Fettnäpfchen getreten, die beim ersten Rendezvous lauern. Hier sind die Top 7 der Dinge, die du als Mann (oder Frau) beim ersten Date vermeiden solltest.

1. Einen menschenleeren Ort wählen

Dass der alte Schuppen im abgelegenen Wald nicht die beste Location für die erste Verabredung ist, sollte jedem klar sein. Der Ort, an dem sie stattfindet, deckt nicht nur bewusst oder unterbewusst die eigenen Absichten auf. Er erschafft auch eine Atmosphäre, welche das Date maßgeblich beeinflusst. Verlassene Gegenden rufen oft – besonders bei Frauen – Unsicherheit hervor. Nimmst du deine Verabredung hingegen gleich mit nach Hause, kann ein vorzeitiges Übermaß an Vertraulichkeit entstehen. Deshalb sind öffentliche Plätze wie Cafés oder Parks vorzuziehen.

Tipp: Wenn das Date gut läuft, kannst du die Location wechseln. Dadurch entsteht das Gefühl, vieles miteinander erlebt zu haben, und damit ein gesundes Maß an Vertrauen.

2. Einen schlechten ersten Eindruck machen

Wer eine halbe Stunde zu spät kommt und dazu noch mit fettigen Haaren, Schweiß- und Mundgeruch, schmutziger Kleidung und dreckigen Schuhen, sollte damit rechnen, dass das lang ersehnte Date schneller vorbei ist, als er „Hey …“ sagen kann. Unpünktlichkeit ist respektlos gegenüber der Zeit deiner Verabredung. Wenn du ungepflegt erscheinst und offenbar keine Sekunde damit verbracht hast, dich fertigzumachen, deutet das stark darauf hin, dass dir dieses Treffen nicht wichtig ist. Frauen bereiten sich nicht umsonst akribisch auf ihre Rendezvous vor.

3. Negativ konnotierte Themen ansprechen

Vergangene Beziehungen oder die Arbeit sollten beim ersten Treffen nicht angesprochen werden. Wenn deine Begleitung weder den absoluten Traumjob noch eine außergewöhnlich harmonische Trennung hinter sich hat, kommen bei diesen Themen an schlechte Erfahrungen wieder zum Vorschein. Dadurch sinken die Chancen auf ein Wiedersehen. Denn niemand verbringt seine Zeit gerne mit Menschen, die er mit unschönen Gefühlen verbindet. Rede lieber über ihre Leidenschaften, Hobbys und positiven Erlebnisse. So assoziiert sie diese mit dir und du hinterlässt einen positiven Eindruck.

4. Zu viel über sich selbst reden

Menschen lieben es, über sich selbst zu reden. Das liegt zum einen an unserem angeborenen Hunger nach Beachtung und Anerkennung, zum anderen daran, dass wir dabei das Glückshormon Dopamin ausschütten. Auch wenn dein Gegenüber aufrichtiges Interesse an deiner Person zeigt, solltest du es trotzdem nicht mit dem Ego-Talk übertreiben. So mancher hat sich schon um Kopf, Kragen und Sympathien geredet! Lasse lieber deine Begleitung öfter zu Wort kommen. Das hat gleich zwei Vorteile: Sie wird das Gespräch gut finden und sich von dir wertgeschätzt fühlen. Gleichzeitig erfährst du mehr über sie und kannst besser einschätzen, ob sie zu dir passt.

5. Keine klare Intention zeigen

Obwohl wir in einer emanzipierten Welt leben, machen die wenigsten Frauen den ersten Schritt. Wer als Mann nicht in die gefürchtete Friendzone landen will, sollte deshalb seine Absichten bereits während des ersten Dates kommunizieren. Damit ist weder eine überzogene Liebeserklärung noch eine heiße Nacht im Hotelzimmer gemeint. Wenn du mit deiner Begleitung spielerisch flirtest, reicht das für den Anfang vollkommen aus.

6. Schlechte Manieren

Wer abfällig über Kellner redet – oder noch schlimmer: mit ihnen umgeht, als wären sie Menschen zweiter Klasse – und sich vor seinem Gegenüber besäuft, hinterlässt immer schlechten Eindruck. Übermäßiger Alkoholkonsum und Machogehabe sind unattraktiv! Gehe mit jedem respektvoll um und sei ein Gentleman: Halte deiner Begleitung die Tür auf, fluche nicht, protze nicht herum, sage „bitte“ und „danke“. Knigge und Manieren sind wichtig, um eine Frau von dir zu überzeugen.

7. Ablenkung

Wenn du beim Date anderen Frauen hinterherschaust, wirkt es so, als wäre dein Gegenüber nicht attraktiv oder interessant genug für dich. Schenke deine ganze Aufmerksamkeit der reizenden Dame, die du ausführst. Das zeigt nicht nur Interesse, es ist auch unglaublich sexy.

Gleiches gilt fürs Handy: Stelle es am besten während deiner gesamten Verabredung auf lautlos und hole es nicht aus deiner Tasche.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.