10 Superfoods, die du unbedingt ausprobieren solltest

10 Superfoods, die du unbedingt ausprobieren solltest

Superfood gehört für viele gesundheitsbewusste und sportliche Menschen zu einem ausgewogenen Ernährungsstil dazu. Als Superfood werden Lebensmittel bezeichnet, die besonders reich an verschiedenen Inhaltsstoffen wie Mineralien, Antioxidantien, Vitaminen oder auch Ballaststoffen sind. In der großen Auswahl solcher Lebensmittel finden sich zahlreiche exotische Früchte, Pflanzen und Samen. Die 10 folgenden Superfoods solltest du unbedingt auch einmal in deinen Speiseplan einbauen.

1. Chia-Samen sind vielseitig einsetzbar

Diese vielseitig einsetzbaren Samen stammen von der blühenden Pflanze Salvia hispanica, die in vielen lateinamerikanischen Ländern angepflanzt wird. Sie sind besonders reich an Ballaststoffen und werden gerne beim Backen von Brot und Brötchen eingesetzt. Ihre hohe Quellfähigkeit macht Chia-Samen zu einer perfekten Grundlage für dickflüssige Smoothies und vegane Puddings.
Neben den angesprochenen Ballaststoffen finden sich in den Samen unter anderem auch:

• Essenzielle Aminosäuren
• Diverse B-Vitamine
• Antioxidantien

2. Gojibeeren liefern viel Vitamin C

Die länglichen roten Beeren stammen aus China und sind ein hervorragender Lieferant für Vitamin C, aber auch andere Vitamine. Meistens werden sie bei uns als getrocknete Beeren oder Kapseln verkauft. Als Marmelade oder Gelee sind sie ein gesunder Brotaufstrich. Der sekundäre Pflanzenstoff Zeaxanthin soll sich positiv auf die Gesundheit der Augen auswirken.
Außerdem enthalten Gojibeeren:

• Kalzium
• Ballaststoffe
• Proteine

3. Brokkoli sorgt für milden Kohlgenuss

Brokkoli ist in jedem Supermarkt zu haben und weist im Gegensatz zu machen anderer Kohlsorte einen recht milden Geschmack vor. Mit nur wenig Kalorien, aber einem hohen Ballaststoffgehalt passt er hervorragend in die gesundheitsbewusste Küche. Die enthaltenen Glucosinolaten haben eine krebshemmende Wirkung.
Zudem liefert Brokkoli eine Menge weiterer wichtige Inhaltsstoffe wie zum Beispiel:

• Vitamin C
• Zink
• Folsäure

4. Datteln für natürliche Süße

Die herrlich süßen Früchte wachsen an der Dattelpalme und kommen ursprünglich aus der Region um den persischen Golf. Sie werden gerne als natürliches Süßungsmittel eingesetzt und sind bei uns vorwiegend in getrockneter Form erhältlich.
Der kleine Powersnack wartet mit wertvollen Inhaltsstoffen auf und versorgt den Körper beispielsweise mit:

• Ballaststoffen
• B-Vitaminen
• Magnesium

5. Leinsamen als echte Alternative zu Chia-Samen

Wie die exotischen Chia-Samen finden auch Leinsamen oft Verwendung beim Backen. Aber auch in Müslimischungen oder als Öl erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Inhaltstechnisch stehen sie den Exoten ebenfalls in nichts nach.
Die essenziellen Omega-3-Fettsäuren der braunen Samen sind wichtig für ein gesundes Herz-Kreislauf-System und auch sonst stecken sie voller guter Inhalte wie:

• Ballaststoffe
• Zink
• Diverse Vitamine

6. Papaya für eine gute Verdauung

Die Papaya zählt zu den gesündesten Lebensmitteln. Verwendet wird die Tropenfrucht sowohl für süße als auch für herzhafte Gerichte. Ihr Enzym Papain, welches besonders in den essbaren Kernen vorhanden ist, kurbelt die Verdauung an.
Ferner sind viele weitere wichtige Stoffe enthalten. Darunter befinden sich:

• Vitamin C
• Beta-Carotin
• Eisen

7. Quinoa als Sattmacher

Das kleine Korn aus Südamerika ist dort schon seit Jahrtausenden wichtiger Bestandteil der Ernährung. Mit einem hohen Anteil von Lysin enthält es eine essenzielle Aminosäure, die der Körper nicht selber bilden kann. Komplexe Kohlenhydrate sowie große Eiweißmengen machen aus Quinoa einen Sattmacher, der auch gerne als Ersatz für Reis genutzt wird.
Zu den anderen Bestandteilen gehören unter anderem:

• Eisen
• Zink
• Vitamin E

8. Guarana der gesunde Energielieferant

Beheimatet ist die Pflanze mit dem hohen Koffeingehalt im Einzugsgebiet des Amazonas. Die Samen werden vorwiegend als Getränkezusatz oder Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Das Koffein ist an Gerbstoffen gebunden und gibt so die energiebringende Wirkung erst nach und nach ab, wodurch der Effekt mehrere Stunden andauert.
Außerdem ist Guarana ein Lieferant für:

• Tannine
• Mineralstoffe
• Theobromin

9. Walnuss verbessert die Gehirnleistung

Walnüsse enthalten mehr als 60 Prozent Fett. Dennoch gehören sie zum gesunden Superfood. Der Grund: Es handelt sich überwiegend um hochwertige ungesättigte Omega-3-Fettsäuren. Sie halten den Blutzuckerspiegel hoch und sorgen für verbesserte Gehirnleistung. Walnüsse eigenen sich daher perfekt als kleiner Snack zwischendurch. Antioxidantien fangen zudem freie Radikale ein und beugen so Krankheiten vor.
Und auch sonst liefern die Powernüsse viele wichtige Inhaltsstoffe wie:

• Vitamin A
• Kalium
• Magnesium

10. Spirulina als Allrounder

Diese Blaualge ist vorwiegend in flachen, subtropischen und tropischen Gewässern zu finden, die einen hohen Salzgehalt vorweisen. Mit einer wahren Nährstofffülle ist Spirulina eine Art Allrounder, der sich unter anderem positiv bei Blutdruckproblemen, bei der Stärkung des Immunsystems oder bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen auswirken soll. Als Pulver kann sie in Säften oder Smoothies verwendet werden. Beliebt ist sie auch in Tablettenform als regelmäßige Nahrungsergänzung. Veganer können mit ihr wichtige Nährstoffe zu sich nehmen, die sonst oft bei dieser Ernährungsform nicht in ausreichenden Mengen aufgenommen werden.
In ihrer langen Liste der Inhaltsstoffe tauchen zum Beispiel folgende Namen auf:

• Pflanzenproteine
• Vitamin B12
• Eisen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.